Skip to content

[Login]

Informationen und Nachrichten der Wehrleitung

Hochzeit

Die Kameradinnen und Kameraden gratulieren Nicole und Tino Halbhuber zur Hochzeit. Wir wünschen für die Zukunft alles Gute! 

Unterheinsdorfer Kameraden wählen neue Wehrleitung

Alter und neuer Wehrleiter ist Uwe Eichhorn, sein Stellvertreter ist Paul Eichhorn.

Mit Kettensägen gegen Bruchholz und Eis

zum Artikel der "Freien Presse" vom 19. Dezember 2018 

Weihnachtsaufführung am Gemeindezentrum

Auch in diesem Jahr haben wir die Grundschule Hauptmannsgrün bei ihrer Weihnachtsaufführung am Gemeindezentrum unterstützt.

Auszeichnung für Hans Franke

Kamerad Hans Franke wurde am 03.11.2018 an der Landesfeuerwehrschule in Nardt für 50 Jahre Dienst in der Feuerwehr ausgezeichnet. 

Jahreshauptversammlung 2018

Zur Jahreshauptversammlung wurde der Kamerad Hans Franke für 50 Jahre Mitgliedschaft  in der Freiwilligen Feuerwehr Unterheinsdorf sowie Kamerad  Alexander Pinkes für 20 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Desweitern wurden die Kameraden Tino Halbhuber und Niclas Wegner zum Feuerwehrmann befördert und die Kameraden Sebastian Breest und Niclas Seydel offiziell in die Unterheindorfer Wehr aufgenommen.

Lehrgang "Gruppenführer"

Mit Erfolg besuchte der Kamerad Paul Eichhorn (mittelreihe 1. von links) vom 08. bis 19. Januar 2018 den Lehrgang "Gruppenführer" an der Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule in Nardt.

Termine 1. Halbjahr 2018

Neue Termine werden noch bekannt gegeben.

Führerschein gratis für Feuerwehrleute

Bürgermeisterin Marion Dick gratulierte Paul Eichhorn (links) und Thomas Kober.
Foto: Carsten Steps ( FP )

Link zum Artikel der "Freien Presse" Reichenbach vom 25.07.2017

Termine 2. Halbjahr 2017

Neue Termine werden noch bekannt gegeben.

Telefon Gerätehaus Unterheinsdorf

Das Gerätehaus hat wieder ein Telefon und ist ab sofort Donnerstags von 19.00 Uhr bis ca. 22.00 Uhr über Telefon 03765/3259991 erreichbar. 

Lehrgang "Gruppenführer"

Mit Erfolg besuchte der Kamerad Thomas Müller (reihe  hinten 3. von rechts) vom 02. bis 13. Januar 2017 den Lehrgang "Gruppenführer" an der Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule in Nardt.

Lehrgang "Jugendfeuerwehrarbeit"

Mit Erfolg besuchte der Kamerad Thomas Müller (3. von rechts) vom 07.bis zum 11. November 2016 den Lehrgang "Jugendfeuerwehrarbeit" an der Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule in Nardt.

Schlachtfest im Oktober 2016

Zur Vergrößerung in das Foto klicken!

Fotos vom Schlachtfest - bitte hier klicken!

Messebesuch der Fachmesse "Florian"

Gemeinsamer Besuch der Fachmesse "Florian" im Oktober 2016 in Dresden.

Freiwillige Feuerwehr Unterheinsdorf e.V. wählt neuen Vorsitzenden

Am 18.02.2016 versammelten sich zahlreiche Mitglieder des Vereins im Schulungsraum der Unterheinsdorfer Feuerwehr. Tagesordnungspunkt zur Sondersitzung war die Neuwahl des Vereinsvorsitzenden und dessen Stellvertreter. Gottfried Jablonowsky, Thomas Kober und Jens Kullmann stellten sich zur Wahl. Jedes anwesende Vereinsmitglied hatte zwei Stimmen und konnte so seine Favoriten bestimmen. Nachdem die Stimmzettel ausgezählt wurden sind, stand das Ergebnis, und somit die neue Verteilung, fest. Mit eindeutiger Mehrheit wurde Thomas Kober von seinen Kameraden zum neuen Vereinsvorsitzenden des Feuerwehrvereins gewählt. Die Position des Stellvertreters wurde Jens Kullmann zugewiesen. Beide Vereinsmitglieder nahmen die Wahl an und freuen sich auf die neue Herausforderung. In den vergangenen Jahren hatte Thomas Schmidt den Verein geführt. Aus persönlichen Gründen hat er sich dazu entschlossen, nicht weiter als Vereinsvorsitzender zu agieren. An dieser Stelle möchten wir Thomas ganz herzlich für die geleistete Arbeit danken und wünschen ihm alles Gute.

Stefanie Eichhorn - Schriftführerin

Beförderung

Thomas Kober, Paul Eichhorn und Thomas Müller wurden nach bestandenen Grundlehrgang und Funklehrgang durch die Bürgermeisterin Marion Dick vom Anwärter zum Feuerwehrmann befördert.

AVD-Rally 2015

Wir waren zur Absicherung mit unseren zwei Fahrzeugen dabei. Die Rally begann an der Schwarzen Tafel Rotschau und führte über Mühlwand, Weisensand, Wolfspfütz nach Lengenfeld. Es war eine interessante Veranstaltung.

Himmelfahrt 2015

Auch wir haben den Feiertag genutzt um auf Wanderschaft zugehen. So zogen wir über Oberheinsdorf nach Waldkirchen, Irfersgrün haben wir rechts geschnitten um nach Hauptmannsgrün zu kommen. Anschließend ging es den Heinsdorfergrund wieder runder um in der Feuerwehr den schönen Tag ausklingen zu lassen.

Neuer Maibaum

Im Juni wurden 2 neue Maibäume geschlagen.

Die Feuerwehr hilft – vorbeugen musst Du!

Brauchtumsfeuer

Brauchtumsfeuer sind in den meisten Städten und Gemeinden genehmigungspflichtig. Die Erlaubnis wird von den örtlichen Ordnungs-bzw. Brandschutzdienststellen erteilt. Dabei ist das Ab- und Verbrennen von Abfällen (wie lackierte Hölzer, Spanplattenreste, Fensterrahmen), Wiesen-, Garten- und Stallgut (Laub, nasses Reisig, Holzverschnitt) verboten. Bei erhöhter Waldbrandgefahr kann die Erlaubnis verweigert werden. Bei Brauchtumsfeuern im Freien ist zu beachten:

  • Die Windrichtung und vor allem die Windstärke. Die Möglichkeit der Durchführung eines Brauchtumsfeuers ist entsprechend den meteorologischen Bedingungen am Durchführtag in Eigenverantwortlichkeit neu zu bewerten und gegeben falls abzusagen.
  • Die Vermeidung von Bränden durch Funkenflug ist selbstverständlich
  • Die Mindestabstände zu Gebäuden mit brennbaren Außenwänden oder mit nichtverschließbaren Öffnungen sowie zu Lagern mit brennbaren Stoffen betragen 10m, sofern nicht die Umstände des 1.Punktes größere Abstände bedingen. Der Mindestabstand zu land- und forstwirtschaftlichen Nutzflächen beträgt ca. 30m, wenn das Brauchtumsfeuer auf eigenem Besitzstand durchgeführt wird. Ansonsten muss ein Abstand zu Wäldern von 100m eingehalten werden. Werden diese o.g. Abstände von 30m bzw. 100m zu forstwirtschaftlichen Flächen nicht eingehalten, bedarf die Durchführung eines Brauchtumsfeuers einer Genehmigung der zuständigen Forstbehörde
  • Besteht der Bodengrund aus leicht entzündlichem Bewuchs, ist ein mindestens 0,5m breiter Windstreifen zu ziehen
  • Belästigungen Unbeteiligter durch Rauchgase sind auszuschließen
  • Die Feuerstelle ist beim Betreiben zu beaufsichtigen und danach vollständig und sofort abzulöschen. Nachkontrollen sind durchzuführen. 

Geeignete Geräte und Mittel zum Ablöschen und zur evtl. Bekämpfung von Entstehungsbränden sind vorher bereitzustellen

Brauchtumsfeuer ( pdf Datei )  

Stefanie Eichhorn, Schriftführerin   

Betrieb von Feuerstätten in Gebäuden

Feuerstätten sind so zu betreiben, dass sie nicht brandgefährlich werden können. Sie müssen ausreichend beaufsichtigt werden. Feste Stoffe dürfen in Feuerstätten nicht mit brennbaren Flüssigkeiten entzündet werden.

Feuerstätten dürfen nicht in Räumen betrieben werden in denen größere Mengen leicht entzündbare Stoffe hergestellt, verarbeitet oder aufbewahrt werden oder in denen explosionsgefährliche Gas-, Dampf-, Nebel oder Staubgemische auftreten können.

Ortsfeste Feuerstätten für feste Brennstoffe, die auf brennbaren Fußböden oder Fußbodenbelägen aufgestellt sind, müssen vom Heizbeginn bis zum Schließen der Feuerungs-und Aschetür sowie bei der Ascheentleerung eine nicht brennbare Vorlage vor der Feuerungs-bzw. Ascheöffnung haben. Das Trocknen von Wäsche, Holz und anderen brennbaren Stoffen ist über oder in einem Abstand von weniger als 0,5m neben Feuerstätten nicht zulässig. In Strahlungsrichtung ist ein Mindestabstand von 1m einzuhalten.

Aufbewahrung und Transport von Asche

Asche aus Feuerstätten und von Tabakwaren ist so aufzubewahren und zu transportieren, dass eine Brandentstehung durch Funkenflug, Wärmeübertragung, herausfallende Glut oder Durchbrennen des Behältnisses ausgeschlossen ist. Das Einfüllen von Asche in Sammelbehälter darf nur in völlig ausgekühltem Zustand erfolgen.

Die Aufbewahrung von Asche aus Feuerstätten darf nicht auf oder unter Treppen und Podesten aus brennbaren Baustoffen und auf Dachböden erfolgen.

Stefanie Eichhorn, Schriftführerin 

Betrieb von Feuerstätten in Gebäuden (pdf Datei)

Logo "Retten-Löschen-Bergen-Schützen"

Zum letzten Arbeitsdienst haben die Kameraden ein extra angefertigtes Logo "Retten-Löschen-Bergen-Schützen" in der Unterheinsdorfer Wehr angebracht. Das im Durchmesser 1,50m messende Feuerwehremblem wurde gestiftet und schmückt nun das Treppenhaus.

Im Zuge der Renovierung und Verschönerung des Treppenhauses folgen in nächstere Zeit noch die besten Einsatzbilder der jeweiligen Jahre und eine Galerie der bisherigen Wehrleiter der Freiwilligen Feuerwehr Unterheinsdorf.

Lehrgang "Beauftragter Atemschutz"

Mit Erfolg besuchte der Kamerad Jens Kullmann ( Reihe sitzend, 2. von links ) vom 7. Juli bis zum 8. Juli 2014 den Lehrgang "Beauftragter Atemschutz" an der Landesfeuerwehrschule in Nardt.

70. Geburtstag von Hans Franke

7.5.2014. Kamerad und Vereinsmitglied Hans Franke feiert seinen 70 Geburtstag und wir stoßen gemeinsam darauf an.

Feuerwehr erhält neue Pumpe

Die Freiwillige Feuerwehr Unterheinsdorf hat eine neue Schmutzwasserpumpe in Dienst gestellt. Für weitere Informationen bitte hier oder in das Foto klicken!

Jahreshauptversammlung der FF Unterheinsdorf

Im Mittelpunkt der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Unterheinsdorfer Feuerwehr am 22.03. stand die Neuwahl des Ortswehrleiters. Nach 16 Jahren im Dienst als Wehrleiter gab der Kamerad Hans Franke den Posten aus Altersgründen auf. Der Kamerad Uwe Eichhorn, der bereits 1994 in die Feuerwehr eingetreten ist, stellte sich zur Wahl. Er wurde einstimmig von den aktiven Mitgliedern der Wehr gewählt. Als stellvertretender Wehrleiter wurde der Kamerad Jörg Krauß ebenfalls einstimmig gewählt. Herzlichen Glückwunsch den neu Gewählten und alles Gute für die bevorstehende Arbeit.

38 Einsätze und über 1000 ehrenamtlich geleistete Arbeitsstunden nannte der bis dahin amtierende Wehrleiter Hans Franke in seinem Rechenschaftsbericht und blickte auf ein ereignisreiches Jahr 2013 zurück. Auch er wünscht seinem Nachfolger alles Gute und steht ihm auch weiterhin mit Rat und Tat zur Seite.

An dieser Stelle auch nochmal ein herzliches Dankeschön an den Kleintierzüchterverein für das gespendete Spanferkel.

Wir, die Freiwillige Feuerwehr Unterheinsdorf, möchten uns noch einmal bei unserem Kamerad Hans Franke für das ständige Streben immer das Beste raus zu holen, den Zusammenhalt und die geleiste Arbeit in den letzten Jahren recht herzlich bedanken.

-Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr-

Stefanie Eichhorn
Schriftführerin

Lehrgang Leiter Freiwillige Feuerwehr

Mit Erfolg besuchte der Kamerad Lars Schäfer ( hintere Reihe, 4. von links ) vom 17. Februar bis zum 21. Februar 2014 den Lehrgang "Leiter Freiwillige Feuerwehr" an der Landesfeuerwehrschule in Nardt.

Feuerwehren des Heinsdorfergrundes wählen neuen Gemeindewehrleiter

Am Abend des 04. Oktober 2013 versammelten sich alle Kameradinnen und Kameraden der drei Ortsfeuerwehren im Gemeindezentrum Oberheinsdorf um eine wichtige Position im Feuerwehrdienst neu zu besetzten.

Unsere Bürgermeisterin Marion Dick begrüßte zusammen mit dem Wahlausschuss und dem bis dahin amtierenden Gemeindewehrleiter Hans Franke die Versammlung. Zur Wahl stellten sich die Kameraden Falk Reinhold, Ortsfeuerwehr Oberheinsdorf, und Lars Schäfer, Ortsfeuerwehr Unterheinsdorf. Nachdem die Kandidaten sich und ihr Wahlprogramm vorgestellt hatten begann die Wahl. Mit überwiegender Mehrheit gewann Lars Schäfer die Wahl zum neuen Gemeindewehrleiter des Heinsdorfergrundes. Die zweite Wahlstimme galt dem Stellvertreter. Dieses Amt wird nun durch den Ortswehrleiter Hauptmannsgrün, Christian Hansel, besetzt. Herzlichen Glückwunsch den neu Gewählten.

An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal ganz herzlich bei dem Kamerad Hans Franke für die geleistete Arbeit als Gemeindewehrleiter in den letzten Jahren recht herzlich bedanken.

-Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr-

Stefanie Eichhorn - Schriftführerin

Goldene Hochzeit

Familie Franke hatte am 19.07.2013 Goldene Hochzeit, und wir waren mit dabei. Feuerwehr und Feuerwehr Verein gratulieren nochmal Monika und Hans Franke zum Jubiläum.

Spaß und Spiel durch Spende der Feuerwehr Unterheinsdorf und des Kleintierzüchtervereins

Im November 2012 führte der Kleintierzüchterverein ihre alljährliche Kleintierschau in der Turnhalle Unterheinsdorf durch. Für das leibliche Wohl wurde durch die Unterstützung einiger Mitglieder des Feuerwehrvereins Unterheinsdorf bestens gesorgt. Mit süßem aber auch deftigem Essen war für jeden Besucher das richtige dabei und selbst bei einer Tasse Kaffee konnte über die Viehzucht philosophiert werden. Die Vorsitzenden der Vereine entschlossen sich die Einnahmen des gesamten Wochenendes für die Kinder des Heinsdorfergrundes zu investieren. Für die Spende wurde die Grundschule in Hauptmannsgrün ausgewählt. Zusammen mit zwei Vertretern des Kleintierzüchtervereins übergaben am Dienstag, den 19.02.2013 der Vereinsvorsitzende Thomas Schmidt sowie Wehrleiter Hans Franke die neu angeschafften Spielgeräte im Wert von 400€ an die Schüler der Grundschule Hauptmannsgrün. Frau Grimm, die Direktorin der Schule, und die Kinder freuten sich sehr über die neuen Sachen und fiebern schon jetzt darauf, die Spielsachen bei schönstem Wetter auf dem Pausenhof auszuprobieren.

Lehrgang Technische Hilfeleistung

Mit Erfolg besuchte der Kamerad Thomas Schmidt ( hintere Reihe, 3. von links ) vom 26. bis 30. November 2012 den “Technische Hilfeleistung – Basislehrgang” an der Landesfeuerwehrschule in Nardt.

Lehrgang Zugführer Freiwillige Feuerwehr

Mit Erfolg besuchte der Kamerad Lars Schäfer (2.v.l.) vom 08. –19. Oktober 2012 den Lehrgang “Zugführer Freiwillige Feuerwehr” an der Landesfeuerwehrschule in Nardt.

Sicherheitshinweise für das richtige Grillen

Gerade in den warmen Sommermonaten gehört das Grillen zu den beliebtesten und gemütlichsten Freizeitbeschäftigungen in der Region. Leider ereignen sich jährlich zahlreiche Unfälle durch Leichtsinn, Unachtsamkeit oder auch Unwissenheit. Damit auch ihr Grillvergnügen ein schönes Erlebnis bleibt, sollten sie einige Dinge beachten:

  • Der Grill sollte standsicher auf festem Untergrund stehen.
  • Halten sie immer ausreichend Sicherheitsabstand zu brennbaren Materialien.
  • Bei starkem Wind kann durch Funkenflug die Umgebung entzündet werden.
  • Halten sie sicherheitshalber immer ein Löschgerät, wie z.B. einen gefüllten Wassereimer oder Sand, bereit.
  • Verwenden sie immer handelsübliche Grillanzünder und benutzen sie auf keinen Fall Brandbeschleuniger wie Benzin, Spiritus oder andere entzündliche Flüssigkeiten.
  • Lassen sie den Grill nie unbeaufsichtigt.
  • Lassen sie ihre Kinder nie in der Nähe des Grills spielen oder herum toben.
  • Kippen sie eventuell noch glimmende Glut nicht in den Mülleimer.
  • Entsorgen sie die Holzkohlereste erst wenn sie vollständig erkaltet ist.
  • Sollte es beim Grillen doch einmal zu Brandverletzungen kommen, kühlen sie die Wunde sofort mit Wasser bis die Schmerzlinderung eintritt (ca.10-20min) und alarmieren sie umgehend den Notarzt.
Bei Beachtung der Hinweise steht ihrem Grillspaß nichts mehr im Wege. Sollten sie dennoch Fragen haben, so wenden sie sich an ihre Freiwillige Feuerwehr, die ihnen gerne zur Verfügung steht.

Jahreshauptversammlung 2012

Am Samstag, dem 25.02.2012 fand die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Unterheinsdorf statt.

weitere Fotos nach Klick ins Bild!

weitere Fotos nach Klick ins Bild!

Neben den Rechenschaftsberichten der Wehrleitung, des Feuerwehrvereins und der Jugendfeuerwehr fanden in diesem Jahr auch Neuwahlen des Vereinsvorstandes statt.

Durch das Ausscheiden des bisherigen stellvertretenden Vereinsvorsitzenden Joachim Ott und des Schriftführers Jürgen Möller mussten zwei Positionen im Vereinsvorstand neu besetzt werden. Nach einer erfolgreichen Wahlveranstaltung konnten Thomas Schmidt als Vereinsvorsitzender,Sandy Rochelmeyer als Stellvertreterin, Antje Eichhorn als Kassenwartin und Stefanie Eichhorn als Schriftführerin im Amt bestätigt beziehungsweise aufgenommen werden. Als fünftes Vorstandsmitglied fungiert der Wehrleiter der FF Unterheinsdorf Hans Franke.

Neben den Vorstandwahlen war ein weiterer wichtiger Punkt auf der Tagesordnung Beförderungen und Auszeichnungen. Die Kameraden Clemens Neupert, Marcel Puchta und Martin Sonntag wurden nach erfolgreichem Abschluss ihrer Truppmannausbildung zum Feuerwehrmann, der Kamerad Chris Puchta zum Hauptfeuerwehrmann und der Kamerad Jens Kullmann zum Löschmeister befördert. Kamerad Jens Mielke wurde für 10jährigen aktiven Dienst mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen in Bronze geehrt, welches vom sächsischen Innenministerium verliehen wird. Neben Feuerwehrmitgliedern wurden aber auch Privatpersonen aus unserer Gemeinde geehrt. So wurde die Hauptmannsgrüner Firma „Fleischwarenvertrieb Brückner“ mit dem Förderschild „Partner der Feuerwehr“ ausgezeichnet, welches vom Kreisfeuerwehrverband Vogtland ausgegeben wurde. Geschäftsführer Steffen Brückner war sichtlich überrascht, als er die Ehrung entgegennahm. Desweiteren wurde Christfried Schwalbe für seine langjährige Unterstützung der Feuerwehr und Jugendfeuerwehr bei der Gestaltung des Internetauftrittes ein kleines Präsent überreicht.

Seit dem 01. Januar 2012 gibt es bei der Unterheinsdorfer Feuerwehr auch einige personelle Veränderungen. So übernimmt Lars Schäfer die Funktion des stellvertretenden Ortswehrleiters von Unterheinsdorf. Die neue Leitung der Jugendfeuerwehr Heinsdorfergrund haben Sandy Rochelmeyer als Jugendfeuerwehrwartin und Thomas Schmidt als ihr Stellvertreter inne.

Wir wünschen allen in ihrer neuen Funktion viel Freude und Erfolg.

Lehrgang Patientengerechte Rettung

Mit Erfolg besuchte Kamerad Jörg Krauß vom 19.09.2011 bis 20.09.2011 den Lehrgang Patientengerechte Rettung an der Landesfeuerwehr Schule. Im Foto: Reihe vorn 7. von links

Jahreshauptversammlung 2011

Am Samstag, den 19. März 2011 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Unterheinsdorf statt. Wie immer ließen der Ortswehrleiter Hans Franke, der Jugendfeuerwehrwart Lars Schäfer sowie der Vereinsvorsitzende Thomas Schmidt die Ereignisse aus dem vergangenen Jahr noch einmal Revue passieren. Besonderes Augenmerk wurde dabei auf die Brandsituation in der Gemeinde gelegt, immerhin waren von April 2010 bis  März 2011 drei Großbrände zu verzeichnen.

Neben einem Rückblick auf das vergangene Jahr gab es aber auch Beförderungen und Neuaufnahmen. Der Kamerad Lars Schäfer wurde zum Hauptlöschmeister befördert; die Kameraden Clemens Neupert, Marcel Puchta und Martin Sonntag wurden aus der Jugendfeuerwehr in den aktiven Dienst übernommen. Die Wehrleitung wünscht den neuen Kameraden viel Erfolg für ihre Arbeit in der Freiwilligen Feuerwehr Unterheinsdorf.

Fotos von der Jahreshauptversammlung  

Termine

Sonnabend, den 05. Februar 2011

Maschinistenlehrgang, Beginn 09.00 Uhr im Gerätehaus

Sonnabend, den 19. März 2011

Jahreshauptversammlung, Beginn 19.00 Uhr im Schulungsraum.

Lehrgänge an der Landesfeuerwehr Schule

Mit Erfolg besuchte Kamerad Lars Schäfer vom 30.08.2010 bis 10.09.2010 den Gruppenführer Lehrgang Freiwillige Feuerwehr an der Landesfeuerwehr Schule. Im Foto: ganz rechts

Mit Erfolg besuchte Kamerad Jörg Krauß vom 23.08.10 bis 27.08.10 den Basislehrgang Technische Hilfe an der Landesfeuerwehr Schule. Im Foto: Reihe vorn 3. von links

Bus für Unterheinsdorfer Wehr

Unterheinsdorfer Wehr übernimmt Manschaftstransportwagen MTW

Am 7. August 2010 übergab um 11.45 Uhr Bürgermeister Reiner Löffler und Steffen Roth vom Autohaus Roth den MTW an den Wehrleiter Hans Franke. Der Symbolische Akt der Übergabe soll zum Tag der offenen Tür im September stattfinden.

zu den Fotos von der Fahrzeugweihe hier oder in die Fotos klicken!

Der 04. September 2010 war für die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Unterheinsdorf ein ganz besonderer Tag. Nach vielen Monaten intensiver Suche nach dem richtigen Fahrzeug konnte beim Tag der offenen Tür endlich das lang ersehnte Mannschaftstransportfahrzeug übergeben werden.

Nachdem sich die Beschaffung des Fahrzeuges, welche im Brandschutzbedarfsplan festgelegt war, schwieriger gestaltete als man es sich vorgestellt hatte, zeigte sich auch Bürgermeister Reiner Löffler sichtlich über den erfreulichen Abschluss erleichtert. Am besagten Samstag übergab er dann auch offiziell die Fahrzeugschlüssel an unseren Wehrleiter Hans Franke.

Das MTF, ein Renault Trafic, wurde gebraucht erstanden und durch die Mitarbeiter des Autohauses Roth in Unterheinsdorf für unsere Zwecke umgerüstet. Das Fahrzeug verfügt über acht Sitzplätze, Sondersignalanlage und feuerwehrtechnische Beladung. In naher Zukunft soll es noch mit Funk und Anhängerkupplung ausgerüstet werden, um dann noch besser den Bedürfnissen der FF Unterheinsdorf sowie der JF Heinsdorfergrund zu genügen.

Auf diesem Wege möchten wir uns nochmals bei der Gemeindeverwaltung und dem Gemeinderat sowie dem Team vom Autohaus Roth und allen bei der Beschaffung Beteiligten bedanken.

Ihre FF Unterheinsdorf

Ausflug nach Parchim

Am 29. Mai 2010 war früh um 6:00 Uhr Abfahrt nach Parchim. 5 Kameraden der Unterheinsdorfer Wehr machten sich auf den Weg nach Mecklenburg-Vorpommern um sich dort bei der Firma Brandschutztechnik Lampe einen gebrauchten MTW  ( Mannschaftstransportwagen ) anzuschauen.Ein solches Fahrzeug soll in den nächsten Wochen für uns angeschafft werden. Auf den Weg nach Hause kam es kurz hinter Gera in Richtung Weida vor uns zu einem VKU eines Pkw mit einem Motorrad. Bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes und der Polizei leisteten wir die Ersthilfe und technische Hilfe, mit den Mitteln die uns zur Verfügung standen.

weitere Fotos nach Klick ins Bild

weitere Fotos nach Klick ins Bild!

Kontakt

Gemeinde Heinsdorfergrund

Reichenbacher Straße 173
08468 Heinsdorfergrund
Tel.: 03765-12364
Fax: 03765-14824

e-mail an die Verwaltung

 

Gemeindenachrichten

Wahlergebnisse